Bayerischer Radsportverband e.V.

PASSION RADSPORT IN BAYERN

Athletik-Lehrgang des MTB-Kaders U17 in Oberhaching

Am Wochenende vom 13.01. - 15.01. fand ein Athletiklehrgang für die U17-Sportler des MTB-Bayernkaders in Oberhaching statt. 

Zum Lehrgang hatten sich 10 Jungs und 6 Mädels angemeldet. Der Wetterbericht erleichterte den Trainern Robert Rittger und Roland Pürzer die Planung des Programms.

Nachdem für das ganze Wochenende Schneefälle angekündigt waren, blieben die Bikes von vorn herein zu Hause und die Versuchung sich auf eine Trainingstour einzulassen, entstand an diesem Wochenende gar nicht.

 

Der Freitag begann mit Hallentraining. Nach intensiven Aufwärmen und einigen allgemeinen Rumpfstabi-Übungen wurde mit verschiedenen einfachen Hilfsmitteln an den Vorübungen zur Langhantel-Kniebeuge gearbeitet. Anschließend wechselten die Sportler in den Kraftraum und arbeiteten unter Anleitung intensiv an ihren Bewegungsabläuften mit einer Übungs-Hantelstange. Der Abend wurde zur Regeneration im Hallenbad genutzt.

Am Samstag ging es nach Frühsport in Schnee und Eis und Frühstück direkt zurück in den Kraftraum. Bei einem Gerätezirkel wurde die Langhantel wieder als Station eingebaut und die Sportler konnten das Erlernte erstmals mit realen Gewichten ausführen. Der Nachmittag gehörte vollständig einem Lauf-Workshop. Viele der Jugendlichen waren überrascht wie die Armhaltung und die Armarbeit den Laufstil und die Laufgeschwindigkeit beeinflussen und schworen sich das Gelernte beim nächsten Lauftraining direkt umzusetzen.

Der Abend gehörte der Theorie. Die systematische Planung von Grundlagen-Trainingseinheiten wurde vermittelt.

Der Sonntag gehörte nochmal der Turnhalle. Mit dem Physio-Ball wurden Rumpfstabi-Übungen erarbeitet um den Sportlern auch für Zuhause und für Unterwegs ein effektives Krafttrainings-Programm mit auf den Weg zu geben.

Die Resonanz der Jugendlichen auf den doch etwas anderen Programmablauf war überwältigend. Die Tatsache, sich ein ganzes Wochenende nur mit dem Thema Athletik beschäftigen zu können wurde überaus positiv angenommen.